Logo

SV Eintracht 1990 Bad Dürrenberg e.V.

Archiv 2013/14

Frauen II

Ergebnisse vom Vorrundenturnier zur HKM in Wettin

Von Purzel
Ergebnisse von der heutigen Vorrunde zur HKM in Wettin:

SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen SV Merseburg 99 0:2
SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen SV Großgräfendorf 0:2
SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen SSV 90 Landsberg 0:2
SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen SV Germania Kötzschau 0:1
SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen SV 1885 Teutschenthal 1:0

Tabelle:
1. SV Großgräfendorf
2. SSV 90 Landsberg
3. SV Merseburg 99
4. Germania Kötzschau
5. SV Eintracht Bad Dürrenberg II
6. SV 1885 Teutschenthal

Hallenturnier am 3.01.2014 in der Spergauer Jahrhunderthalle

Von Purzel
SV Bad Dürrenberg I gegen SV Eintracht Bad Dürrenberg II 4:1
1:0 Tina Lorenz
2:0 Tina Lorenz
3:0 Sabine Nagel
3:1 Laura Hähnel
4:1 Sandra Wegewitz

SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen BW Dölau 0:1

SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen Reinsdorfer SV 0:2

SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen RSK Freyburg 1:8
1:2 Madlen Elste

SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen ESV Merseburg 1:3
1:3 Maria Friedrich

SV Eintracht Bad Dürrenberg II gegen ASV Eisleben 3:2
1:1 Iris Witkowski
2:1 Anja Wolf
3:1 Anja Wolf

SV Eintracht Bad Dürrenberg II - SV Germania Kötzschau 2:1 (2:1)

Von Matti
Am 10.11.13 traf die zweite Frauenmannschaft des SVE auf Germania Kötzschau. Die Begegnung
versprach ein spannendes Derby auf Augenhöhe.

In der 6. Spielminute rollte bereits der zweite gute Angriff der Dürrenbergerinnen auf das
kötzschauer Tor zu. Nach einem Pass von C. Schinnerling war A. Wolf schneller als die Torhüterin
und spitzelte den Ball zum 1:0 ins Tor. Die frühe Führung gab der Mannschaft Sicherheit. Nach 10
Minuten verfehlte C. Schinnerling mit einem Fernschuss das gegnerische Tor nur knapp. In Minute
12 dann das erste Lebenszeichen der Gäste. Der Schuss aus ca. 15 Metern war allerdings kein Problem
für M. Elste im Eintracht-Tor. Bei der nächsten Chance setzte B. Karnei den Ball knapp über das Tor
(20.). Nur zwei Minuten später eine schöne Flanke von B. Karnei in den Gästestrafraum. A. Wolf
nutze eine Unsicherheit der Torfrau aus und schob zum hochverdienten 2:0 ein. In der 30. Minute
nutzen dann die Kötzschauerinnen die erste Unsicherheit der Abwehr des
SVE eiskalt aus und verkürzten überraschend zum 2:1. C. Lemke setzte den Schlusspunkt unter eine
starke erste Halbzeit, traf aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz (34.).
Halbzeit zwei begann, wie die erste endete. Ein Torschuss von I. Witkowski landete links neben dem
Gehäuse (36.). Anschließend war das dürrenberger Offensivspiel wie abgeschnitten. Die Gäste kamen
besser ins Spiel ohne jedoch zählbares zu produzieren. In der Schlussphase versuchten sie mit
einigen Schüssen aus der Entfernung zum Ausgleich zu kommen, konnten M. Elste allerdings nicht
ernsthaft in Schwierigkeiten bringen.

Durch eine überzeugende erste und eine kämpferisch starke zweite Halbzeit wurde am Ende ein
verdienter und längst überfälliger Derbysieg eingefahren.

Die Eintracht spielte mit:
M. Elste, M. Friedrich, L. Hänel, N. Heinecke, B. Karnei, F. Katzer, C. Lemke, A. Sander, C.
Schinnerling, J. Schubert, M. Schubert, I. Witkowski, A. Wolf

Punktspiel gegen Teutschenthal

Von matthias
Im Punktspiel der Kreisklasse Frauen reiste unsere Mannschaft am 06.10.2013 zum SV 1885 Teutschenthal. Unsere Frauen gingen mit dem klaren Vorsatz das Spiel zu gewinnen in die Partie. Von Anpfiff an ließ man die Gegnerinnen nicht ins Spiel kommen. In den ersten zehn Minuten wurde eine Feldüberlegenheit durch gutes Passspiel und ständige Positionswechsel der Mittelfeldspielerinnen mit den Stürmerinnen erspielt. Folgerichtig erzielte Madlen Elste mit einem Fernschuss aus 18 m in der zehnten Minute die 1:0 Führung für das Dürrenberger Team. Der Anstoß des Gegners in der gleichen Minute wurde direkt scharf auf unser Tor geschossen, sprang im Neunmeterraum auf den nassen Rasen auf und rutschte unserer Torhüterin durch die Hände zum 1:1 Ausgleich. Vom Ausgleich unbeeindruckt erspielten sich die Dürrenberger Frauen eine Reihe weiterer Möglichkeiten zum Torerfolg, welche aber nicht konsequent genutzt worden. Erst in Minute 30 wurde Britt Karnei auf halbrechter Position im gegnerischen Mittelfeld angespielt und ihr Schuss schlug im linken oberen Eck zur 2:1 Führung ein.
In der zweiten Halbzeit wurde durch die nachlassende Kondition der Teutschenthaler Frauen die Feldüberlegenheit unseres Teams noch größer. Durch die „härtere Gangart“ der Gastgeber wurde der Spielfluss unserer Frauen häufig unterbrochen. Julia Schubert schloss eine gelungene Kombination aus der Abwehr über das Mittelfeld und den Steilpass in den 9 m Raum zum Spielstand von 3:1 für das Dürrenberger Team ab. Weitere gut herausgespielte Möglichkeiten wurden leider unkonzentriert vergeben.
Hoske
Trainer

Punktspiel gegen Großgräfendorf

Von sabine
Am Sonntag, den 29.09.2013, traten die Frauen unserer Kreisklassemannschaft in ihren Punktspiel gegen einen der Favoriten auf den Kreismeistertitel, der Vertretung des SV Gräfendorf, auf heimischen Platz an.
Wie erwartet versuchte die Mannschaft aus Gräfendorf von Beginn des Spieles an die Feldhoheit sich zu erspielen. Durch Einsatzbereitschaft und Kampfeswillen hielten unsere Frauen dagegen und es entwickelte sich in der 1. Halbzeit ein fast ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für das Gräfendorfer Team. Der Halbzeitstand des Spieles von 0:0 war ein erster Teilerfolg für unsere Frauenmannschaft, welcher auch durch die gute Leistung unserer Torhüterin, Anja Wolf, erreicht wurde.
In der zweiten Halbzeit erhöhte die Gegenmannschaft ihren Druck auf unsere Hintermannschaft. Entscheidend für die Feldüberlegenheit war unsere ehemalige Verbandsligaspielerin Liane Mengel, welche im Juni 2011 nach Gräfendorf wechselte. Mit ihren Spielideen und ihrer Technik war sie Hauptursache für die 1:0 Führung der Gastmannschaft. Unsere Frauen beeindruckte der Rückstand jedoch nicht und mit einer gelungene Spielkombination erzielte Malen Elste mit einem sehenswerten Fernschuss das 1:1. Im weiteren Spielverlauf setzt sich jedoch die spielerische Klasse von Liane Mengel erneut durch. Sie nutzte zwei Stellungsfehler unserer Verteidigerinnen aus und erzielte das 1:2 sowie initiierte den Spielzug zum 1:3 für die Gastmannschaft.
Unsere Frauenmannschaft bot in diesem Spiel entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit eine gute Leistung. Das Betreuerteam bedankt sich bei unseren Spielerinnen für ihre gezeigte Einsatzbereitschaft.
G.Hoske
Trainer

Punktspiel gegen TSV Leuna am 22.09.2013

Von matthias - Zuletzt geändert von matthias
SV Eintracht Bad Dürrenberg II - TSV Leuna 1:0

Die Kreisklassemannschaft unseres Vereins spielt am 22.09.2013 im Punktspiel auf heimischen Platz gegen das Frauenteam von TSV Leuna. Beide Mannschaften zeigten in der ersten Halbzeit eine ausgewogene Leistung. Die leichte Feldüberlegenheit konnten unsere Frauen nicht entscheidend zum Torerfolg nutzen.
In der zweiten Halbzeit ergab sich das gleiche Spiel wie in der ersten Hälfte der Begegnung. Die Spielsituation in der 50. Minute führte zu leichten Verwirrungen in beiden Teams. Ein gut vorgetragener Angriff unserer Frauen führte zu einem Torerfolg der jedoch durch den Schiedsrichter nicht anerkannt wurde. Angeblich hatte der Ball noch nicht in vollem Umfang die Torlinie überschritten. In der 63. Minute entschied der Referee nach Handspiel im Strafraum einer Leunaer Spielerin auf Neunmeter. Britt Karnei erzielte mit einem platzierten straffen Schuss das 1:0 für ihre Mannschaft. Bis zum Abpfiff der Begegnung blieb es bei diesen Ergebnis.
G.Hoske
Trainer

Kreispokal Saalekreis Frauen

Von matthias - Zuletzt geändert von matthias
SV Eintracht Bad Dürrenberg II - TSV 78 Holleben 0:4

In der 1. Runde des Kreispokals für Frauenmannschaften spielte die 2. Mannschaft unseres Vereins auf heimischen Platz gegen die Mannschaft der TSV 78 Holleben. Die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Spiel und damit verbunden der Einzug in die nächste Runde des Kreispokals waren im Vorfeld der Begegnung nicht positiv. Durch Erkrankungen und Urlaub fielen in der Landesligamannschaft Spielerinnen aus, welche durch die besten Spielerinnen der 2. Mannschaft ersetzt werden mussten. Zusätzlich fielen dann auch noch 2 Stammspielerinnen der zweiten Mannschaft durch Krankheit aus.
Trotz dieser Umstände begannen unsere Frauen mit Optimismus und Siegeswillen das Spiel. Beide Mannschaften zeigten in den ersten 15 Minuten gute Kombinationen, konnten diese aber nicht mit dem Torerfolg abschließen. In der 17. Minute vernachlässigten unsere Spielerinnen aktiv gegen den Angriff des Gegners im Mittelfeld zu arbeiten. Die freistehende Stürmerin von Holleben schloss den Angriff ihrer Mannschaft mit einen sehenswerten Schuss aus 16 Metern unhaltbar zum 0:1 ab.
Nach der Halbzeit erspielte sich das Team aus Holleben mit fortschreitender Spielzeit immer mehr Möglichkeiten zum Torerfolg. In der 45.; 60. und 68. Minute erzielte die Mannschaft aus Holleben die Tore zum Endstand von 0:4 in diesem Spiel. Die Gegentore waren vor allem der nachlassenden Kraft und Konditionsproblemen bei einigen Spielerinnen geschuldet.
Dieses Spiel hat den Verantwortlichen aufgezeigt, was trainingsseitig in den nächsten Wochen zur Verbesserung der Mannschaftsleistung notwendig ist.
Wir wünschen der Frauenmannschaft der TSV 78 Holleben im weiteren Kreispokalwettbewerb viel Erfolg.

Hoske Trainer
Fatal error: Uncaught exception 'QueryException' with message '#1142: INSERT, UPDATE command denied to user 'db50789'@'localhost' for table 'session'Query = INSERT INTO session ( token, created, updated, data ) VALUES ( '54f85af2a00fe594c8b111b985f442b9', NOW(), NOW(), '{\"message\":null}' ) ON DUPLICATE KEY UPDATE data = '{\"message\":null}', updated = NOW()' in /WWWROOT/234724/htdocs/lib/database.class.php:118 Stack trace: #0 /WWWROOT/234724/htdocs/lib/session.class.php(39): Database->query('INSERT INTO ses...', '54f85af2a00fe59...', '{"message":null...', '{"message":null...') #1 [internal function]: Session->__destruct() #2 {main} thrown in /WWWROOT/234724/htdocs/lib/database.class.php on line 118